Obstipation

Es war einmal…

Der Doktor liegt im Bett und versucht zu schlafen. Er hat Nachtdienst im Krankenhaus. Nachdem die Stationen abgearbeitet, Zugänge gelegt und Transfusionen angehängt sind und der Ansturm von mehr oder weniger berechtigten Notfällen in der Ambulanz bewältigt ist, versucht er gegen 2 Uhr ein bischen zu schlafen, bevor der nächste Notfall kommt.

Gerade dämmert er so ein und fängt an von der netten Schwester in der Ambulanz zu träumen beginnt zu schnarchen, da geht der Piepser. Also schnell raus aus dem Bett, rein in die Klamotten und los in die Notaufnahme.

Dort sitzt ein recht gesund aussehender junger Mann.
„Was treibt Sie denn her?“ fragt der Doktor noch etwas verschlafen.
„Ich habe Durchfall!“
„Aha, und seit wann?“
„Seit 2 Tagen.“
„Äh – seit 2 Tagen? Und da müssen Sie hier mitten in der Nacht auftauchen? Warum sind Sie denn nicht zum Hausarzt gegangen?“
„Ich hatte Wichtigeres zu tun und außerdem muss man da immer so lange warten.“
Der Doktor ist viel zu müde, um dem Patienten einen richtigen Grund zu geben, von den Chirurgen versorgt zu werden, brummelt nur was von „Unverschämtheit“ und untersucht den Blödmann Patienten.
Erwartungsgemäß findet er nicht viel und entlässt den Mann mit einem Durchfallmittel und dem Hinweis, sich am nächsten Morgen beim Hausarzt zu melden.

Eine Nacht später:

Der Doktor will sich gerade etwas hinlegen, so gegen 2 Uhr, da geht auch schon sein Piepser wieder.
In der Ambulanz sitzt der Vogel Patient von letzter Nacht.
„Sie schon wieder? Was ist denn jetzt?“
„Jetzt hab ich Verstopfung! Da müssen Sie was dran machen!“

Gegen mentale Obstipation und einen inkarzerierten Zerebralflatus* hat der Doktor leider nichts und schmeißt den Armleuchter kurzerhand raus bittet den Patienten, die Ambulanz zu verlassen.

Der Chefarzt hat die Beschwerde des Patienten lachend zur Kenntnis genommen.

*geistige Verstopfung und einen eingeklemmten Hirnfurz

Advertisements

Über Old_Surehand

Hausarzt und Karl-May-Fan
Dieser Beitrag wurde unter Früher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Obstipation

  1. anneinsideoffice schreibt:

    Zum Glück stand dein Chef da hinter dir. So ein Idiot! Vor allem Ostipation, nach 2 Tagen Durchfall ist doch alles leer, da dauert es doch bis wieder was nachkommt.

    Gefällt mir

  2. franhunne4u schreibt:

    Manche Leute … Andere gehen nicht mit dem Kopf unterm Arm zum Arzt, geschweige denn in die Notfallambulanz, weil – ist ja nur ein Kratzer … und dann kommen solche „insert swear word of choice“ an, weil ein Pups quer sitzt … MEINE GÜTE, hat der noch nie was von Notdienstapotheken gehört? Wenn er Durchfall hat, reichen doch Kohletabletten, bis zum nächsten Tag. Muss schon her sein, die Geschichte, aber Notdienste haben Apotheken schon sehr lange. Und Kohletabletten gibt es auch schon sehr lang. Gehörten mal zum Standard einer Reiseapotheke.

    Gefällt mir

  3. NeuMama schreibt:

    Wegen so einer musste ich mal 40 min in der Gynäkologie warten. Sie hat ihre Tage bekommen und musste deswegen ja in die Notfall Ambulanz. Sachen/Leute gibt’s

    Gefällt mir

  4. sweetkoffie schreibt:

    Dem hätte ich einen gepflegten Einlauf verpasst 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. pflaegermeister schreibt:

    Leider sind nicht alle Chefs so. 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s