„Lieblingsfragen“ (und die Antworten darauf)

„Wofür zahle ich eigentlich Krankenkassenbeiträge, wenn die Kasse das hier nicht zahlt?“
Hmmmh, lassen Sie mich mal nachdenken! – Für Ihre Medikamente im Wert von 2000 Euro im Quartal? Oder für Ihre 5 Krankenhausaufenthalte mit 2 mehrstündigen Operationen in den letzten beiden Jahren?

„Warum zahlt die Kasse das nicht?“
Weil der Gesetzgeber vorgesehen hat, dass Sie Anspruch auf eine wirtschaftliche, ausreichende, notwendige und zweckmäßige (WANZ) Behandlung haben und Ihr Wunsch diesen Kriterien nicht entspricht oder weil der Gesetzgeber diese Therapie ausdrücklich von der Erstattung ausgeschlossen hat.

„Warum schreiben Sie mich denn nicht krank?“
Weil die Notwendigkeit der Vereinbarung von zwei Facharztterminen keine Begründung für eine 3tägige Arbeitsunfähigkeit ist.

„Können Sie mal mein Blut auf Krebs untersuchen?“
Nein, weil es DIE Blutuntersuchung auf Krebs nicht gibt.

„Mein Auto ist kaputt. Warum machen Sie denn da keinen Hausbesuch bei mir?“
Weil Hausbesuche medizinisch begründet sein müssen und ein fehlendes Auto ist kein medizinischer Grund. Ich komme aber gerne, wenn Sie den Hausbesuch privat bezahlen – kostet ca. 50 Euro.
„Ach nee, dann frag ich meinen Nachbarn, ob der mich fährt.“

„Warum verschreiben Sie mir denn keine Massagen?“
Weil es viel besser für Sie ist, wenn Sie aktiv etwas tun. Deshalb bekommen Sie von mir Krankengymnastik zum Erlernen eines Eigenübungsprogrammes verordnet.
Oder wie mein früherer orthopädischer Chef mal in einem Brief geschrieben hat:
„Der Patient hätte gerne Fango und Massagen, die täten ihm immer so gut. Auch mir tuen Fango und Massagen gut. Wem tuen sie eigentlich nicht gut? -Medizinisch indiziert sind sie jedoch nicht!“

So, und jetzt seid Ihr gefragt: Welche Fragen habt Ihr? Worüber soll ich mal was schreiben?

Advertisements

Über Old_Surehand

Hausarzt und Karl-May-Fan
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Praxis, Medizinisches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu „Lieblingsfragen“ (und die Antworten darauf)

  1. franhunne4u schreibt:

    !Der Patient hätte gerne Fango und Massagen, die täten ihm immer so gut. Auch mir tuen Fango und Massagen gut. Wem tuen sie eigentlich nicht gut? -Medizinisch indiziert sind sie jedoch nicht!”
    Gut, dass ich das nun auch weiss. Seufz – also doch wieder ein Wellness-Wochenende buchen.

    Gefällt mir

  2. franhunne4u schreibt:

    Worüber soll de Doktor ohne Titel schreiben? Über das kleine Zwischenmenschliche in der Praxis – oder über Sex, Sex geht immer. Ok, streng genommen IST Sex etwas Zwischenmenschliches …

    Gefällt mir

  3. ptachen schreibt:

    Der Praxisalltag interessiert mich eigentlich besonders, und die Patienten. Wird in den Arztpraxen auch so viel über die „aut idem“ Geschichte geschimpft wie in der Apotheke? Diskutiert ihr auch so viel darüber dass ihr am liebsten für alles vorgeschriebene Schilder hochhalten würdet damit ihr euch nicht 10x am Tag über das gleiche Thema den Mund fusselig redet? Dass bei Euch auch mal ausgependelt wird finde ich wie gesagt tröstlich, dann geht es nicht nur uns so 😉

    Gefällt mir

    • Old_Surehand schreibt:

      Ja, auch hier wird geschimpft, aber ich verweise darauf, dass das nicht meine Entscheidung ist und man sich dann bitte ans Bundesgesundheitsministerium wenden möge. Bei Bedarf gebe ich auch die Adresse raus. – Oder verweise an die Apotheker… 😉 😛

      Gefällt mir

  4. Molly L. schreibt:

    Oh, ich hab noch eine Lieblingsfrage:
    „Warum soll ich das bezahlen, wo doch mein Nachbar dem sein Schager davon der Freund wo der Bekannte dem sein Cousin das umsonst kriegen tut?“ 😉

    Worüber Du schreiben sollst?
    Hm.
    Ehrlich gesagt kommt es mir bei Deinem Blog eher zweitrangig auf das WORÜBER daruf an. Entscheind für mich ist erstmal der Sprachstil. Und den mag ich! 🙂
    Also schreib worüber auch immer. In Deinem Stil, mit Deiner Meinung. Das lese ich gern! 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Molly L. schreibt:

    Ahhhhhhhhh! Oh nein! Help! Hilfe!
    Sorry, lieber Old Surehand, wird mir grad erst klar: Habe selbst schonmal so einen Aufruf gestartet: „Was wollt Ihr eigentlich????“

    Und was kam? Genau so ein Geschwafele, wie ich es schrieb, 😀 😀 😀
    Und als das bei mir ka, dachte ich: „Na toll. Super, jetzt bin ich auch nicht schlauer! ist das denn soooo schwer, sich mal eben ein paar Gedanken zu machen???“

    Sorry for that, seems we`re all just human! 😉

    Gefällt mir

  6. lesemaus schreibt:

    Lieber Doktor. Sie schreiben, DIE Blutuntersuchung auf Krebs gibt es nicht. Aber gibt es denn so was ähnliches? Mir wurde mal gesagt, Ärzte würden sich gegenseitig auf „Tumormarker im Blut“ untersuchen. Gibt es denn so was, eine Untersuchung auf Tumore? Ich hoffe, die Frage ist nicht allzu dumm und ist ist auf jeden Fall ernst gemeint.

    Gefällt mir

  7. lesemaus schreibt:

    Vielen Dank, das ist doch mal gut zu wissen. Meine Mutter ist 1993 mit 38 Jahren an Lungenkrebs verstorben, daher bin ich da ein bißchen hypochondrisch veranlagt. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s